Thematik

Modulare Fortbildung nach BKrFQG

 

Das BKrFQG schreibt gewerbsmäßig-hauptberuflichem Fahrpersonal im Personen- oder Güterkraftverkehr die Kraftfahrzeuge mit einer zulässigen Gesamtmasse von mehr als 3,5 Tonnen fahren die Teilnahme an einer Weiterbildung vor.

Inhalte

Wie sieht diese Weiterbildung aus und wie setzt sie sich zusammen?

Die Weiterbildung ist im Abstand von jeweils fünf Jahren zu wiederholen, sie beträgt 35 Stunden und lässt sich demnach in 5 Modulen mit jeweils 7 Stunden – ohne separater Prüfung – aufteilen.

  • Modul 1: Eco – Training
  • Modul 2: (Sozial-) Vorschriften für den Güter- / Personenverkehr
  • Modul 3: Sicherheitstechnik / Fahrsicherheit
  • Modul 4: Schaltstelle Fahrer, Dienststellenleiter, Imageträger, Profi
  • Modul 5: Ladungssicherung

 

Am Ende jedes Moduls erhält der Teilnehmer eine Teilnahmebescheinigung zur Vorlage bei seinem zuständigen Straßenverkehrsamt. Mit dem Nachweis der 35 Stunden Weiterbildung erhält er im Führerschein die Schlüsselzahl 95 mit dem entsprechenden Ablaufdatum eingetragen.

 

Haben Sie Fragen zu der modularen Weiterbildung oder unseren Terminen? Kontaktieren Sie uns

Termine

Seminar auf Anfrage, gern beraten wir Sie.

Jetzt anfragen

Individuelle Schulungen

Sie möchten eine auf Ihr Unternehmen zugeschnittene Schulung bei uns oder direkt bei Ihnen vor Ort?

Kein Problem - sprechen Sie uns an!

Telefon: +49.421.52267-0
E-Mail: info@tst-training.de

Kontaktperson

Jens Köhler

Trainer und Fachmann für Abseiltrainings

Das könnte sie auch interessieren

  • Digitaler Tacho

    Können die Unternehmer die Schulung am EG-Kontrollgerät nicht nachweisen, haften sie uneingeschränkt bei Verstößen ihrer Fahrer. Lassen Sie somit Ihre Fahrer im Umgang mit dem Digitalen Tacho ausbilden!

    Zu den Seminar-Details